Konzert der Woche
Konzertübersicht

 
Konzert der Woche
2. Oktober 2003 , 20.00 Uhr: Wir sind Helden
Ehrlich, echt und mitreißend

Die freche Berliner Popband Wir sind Helden galt schon vor der Veröffentlichung ihres ersten Albums als neue Hoffnung der Generation Golf zwei. "Die Reklamation" löst das Versprechen von NDW-artigen Ohrwürmern mit intellektuellem Anspruch ein. Weltverbesserer wollen die neuen Helden allerdings nicht sein.

Wir sind Helden“ , wer solche Slogans schmettert, generiert normalerweise müdes Kopfnicken. Aber die Band haben eine umwerfende Geheimwaffe: die Sängerin, Texterin und Gitarristin Judith Holofernes. Jeder möchte der zierlichen 27-Jährigen auf die Schulter klopfen, sie in den Arm nehmen und ihr sagen, wie toll ihre Single "Müssen nur wollen" bei voller Lautstärke nach der Achtziger-Band Propaganda klingt.

Genauso fehl schlagen Versuche, die in den Texten offen formulierte Medien- und Konsumkritik als böse kalkuliertes Marketing zu geißeln. Die Helden von Holofernes heißen Alice Schwarzer und Naomi Klein. Sie verabscheut Einkaufen, liebt Patti Smith und mag Kneipen in Kreuzberg.


Im Herbst letzten Jahres kam der Lohn der Mühen. MTV nahm den Clip zur Konsumverweigerungs-Hymne "Guten Tag" trotz fehlenden Plattenvertrags in eine niedrige Rotation auf, einige Radiosender taten dasselbe.


Ihre eigensinnige, etwas schnoddrige Echtheit verhalf den Helden zu einer gewissen Berühmtheit und großer Identifikationsfläche.
"Wir können alles schaffen, genau wie die tollen/ dressierten Affen, wir müssen nur wollen" - die launischen Zeilen über ungebrochenen Optimismus summen Menschen in der ganzen Republik. Judith Holofernes moderiert die Stimmung des "So kann es nicht weitergehen".



"Wir sind nicht angetreten, um alle zu dissen - oder um geiler als die anderen zu sein", meint sie. Das sei einfach nicht heldenhaft. „Wir sind Helden“ schaffen es mit ihrem neuartigen und doch irgendwie bekannten Stil, deutschen Pop aufleben zu lassenund wohl auch Menschen zu versammeln, die genug haben von einem kommerziel geprägten und überlaufenen Musikmarkt.

Ehrliche, echte Musik am 2. Oktober im Waschhaus.
zurück
 
 

INTERNETBrauser.de
Musterseite 299 EURO bis 8 SEITEN INHALT

ABOUT PROFILE PORTFOLIO CONTACT